Karneval und Kunstvermittlung - Uhinger Kunstverein bringt Flora Skulptur nach Köln

Ein besonderer Höhepunkt für den Kunstverein Uhingen: Die Vorsitzende Edith Zimmermann überreichte in Köln ein Kunstobjekt.

Am 30.01.2016 konnte sich Bernhard Conin, Geschäftsführer KölnKongress „Flora“ über ein ganz besonderes Geschenk freuen. In einem gemeinsamen Projekt von zwei Mitgliedern des Atelier Altes Rathaus e.V. ist eine Skulptur der römischen Göttin Flora entstanden. Sie wurde von der Vorsitzenden Edith Zimmermann in Begleitung ihres Mannes während der Prunksitzung des Vereins „Alt Lindenthal“ überreicht, passend dazu im römischen Kostüm. Die Skulptur der Flora findet nun im gleichnamigen historischen Gebäude in Köln ihren Ehrenplatz.

Geschäftsführer Berhard Conin (l.) bedankte sich bei der Vorsitzenden Edith Zimmermann (m.) mit einem Bildband.

Die Gipsskulptur der römischen Göttin, eben aus der Form gelöst.

Bei der Skulptur handelt es sich um den Abguss eines 3D Druckes, den Christian Siller anhand einer geschnitzten Skulptur von Nikolaus Giljium erstellte. Sie ist etwa 35cm hoch und von gipsartiger Beschaffenheit.

Christian Siller verbindet mit dieser Aktion vor allem einen Wunsch: „dass sie einen würdigen Platz finde und damit den Besuchern, vor allem der Jugend, ermögliche, durch ein Gesicht ihren Namen Flora mit dem Botanischen Garten aufblühend und nachvollziehbar in Erinnerung zu bewahren.“

Die Flora Skulptur wurde begleitet vom Hohenstaufen Kaiserpaar Friedrich I. Barbarossa und Beatrix, die als kleinere Abgüsse der Oberbürgermeisterin Frau Henriette Reker überreicht wurden. Barbarossa brachte die Gebeine des Heiligen Drei Könige von Mailand nach Köln, die heute im Kölner Dom aufbewahrt werden. Die Skulpturen des Kaiserpaares sollen „der Geschichte ein Gesicht geben.“, so Siller. Es wäre auch denkbar, die Skulpturen in Originalgröße zu überreichen.

 

Latest Articles